Suchen
Generic filters
Suchen
Generic filters

Adam Bałdych Quartet

Jazz
  • Adam Bałdych
    Violine
  • Łukasz Ojdana
    Piano
  • Michał Barański
    Bass
  • Dawid Fortuna
    Drums
  • Auch buchbar als Duo mit Helge Lien
    Piano
Booking-Bereich: Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Luxemburg

„Zweifellos der größte lebende Geigenmeister im Jazz. Sein Potenzial kennt keine Grenzen.“, schrieb die FAZ nach dem gefeierten Auftritt des polnischen Geigers Adam Bałdych auf dem Jazzfest Berlin. Auf „Imaginary Room“, seinem ersten Album für das Label ACT, hören wir einen Jazzgeiger, wie man ihn noch nie erlebt hat: Kein Jammern und Schluchzen, vielmehr erinnern Bałdychs technisch atemberaubende Linien an die eines Blechblasinstruments, und die mehrstimmigen Passagen an die Akkorde eines Pianisten, immer unterlegt von einem etwas rauen, bluesigen Unterton. Auf der JazzBaltica 2012 und dem Montreux Jazz Festival sorgte er für Furore und ließ keinen Zweifel daran, dass Europa einen neuen Jazzstar hat. Bałdych verbindet Aspekte verschiedener Musikstile und Epochen und wird diesem hohen Anspruch gerecht.

Biographie

Geiger und Komponist. Er ist Absolvent der Musikakademie in Kattowitz und wurde von Henryk Gembalski unterrichtet. Seit 2012 ist er mit dem ACT Musikverlag mit Sitz in München verbunden.

Als „Violin-Wunderkind“ betitelt, begann er seine Karriere im Alter von 14 Jahren und wurde schnell als Innovator erkannt, der die Errungenschaften der klassischen Musik und die zeitgenössische Sprache der Violine mit dem Talent eines Improvisators verbindet. In kurzer Zeit schuf er seinen eigenen Stil, der zu einer Inspiration für eine neue Generation von improvisierenden Geigern wurde.

Er präsentierte seine Musik auf den wichtigsten Jazzfestivals und in renommierten Konzertsälen, unter anderem in folgenden Ländern: Polen, Deutschland, Südkorea, China, Japan, die Vereinigten Staaten, Kanada, Österreich, Island, Portugal, Aserbaidschan, die Niederlande, Schweden, Norwegen, Finnland, Italien, Spanien und Indonesien. Er ist mit außergewöhnlichen Künstlern aufgetreten und hat mit ihnen Aufnahmen gemacht, darunter: Yaron Herman, Agata Zubel, Cezary Duchnowski, Helge Lien, Aaron Parks, Lars Danielsson, Nils Landgren, Iiro Rantala, Marius Neset, Jacob Karlzon, Joachim Kuhn, und Billy Cobham. Er hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten, wie z. B.: Den Grand Prix und den Einzelpreis des Festivals „Jazz nad Odrą“ (2006), den ECHO Jazz – Preis der deutschen Musikindustrie (2013), das Polnische Verdienstkreuz in Gold (2016) und das Ehrenzeichen für Verdienste um die polnische Kultur (2016). Zusammen mit dem Adam Bałdych Quartett wurde er 2020 Finalist des renommierten Preises BMW Welt Jazz 2020, dessen Ergebnisse im Januar 2021 bekannt gegeben wurden.

Adam Bałdych ist zunehmend auch als klassischer Komponist tätig und schreibt Auftragswerke für renommierte Orchester. Im Jahr 2015 komponierte er das Stück Mozaika-Impresje im Auftrag des Szczecin Baltic Neopolis Orchestra, und 2016 schrieb er Antiphona zu den in den Qumran-Höhlen gefundenen Texten für das Orkiestra Muzyki Nowej. 2019 bereitete er die Early Birds Symphony im Auftrag des AUKSO-Orchesters für das Auksodrone-Festival vor, und er ist dabei, weitere Aufträge für das AUKSO zu realisieren. 2021 wird Adam Bałdychs neue Komposition im Auftrag des Stuttgarter Kammerorchesters in Stuttgart uraufgeführt werden.

Adam Bałdych wird für seine Kreativität auf dem Gebiet des Jazz und der zeitgenössischen Musik, die er auf kreative Weise miteinander verbindet, und für die große Ausdruckskraft seiner musikalischen Interpretationen geschätzt. Er hat an der Aufnahme von fast 20 Alben mitgewirkt. Das neue Album von Adam Bałdych,“Poetry“, wurde gerade im Oktober 2021 als Adams siebte CD für ACT mit einem Gastauftritt von Paolo Fresu (Trompete) veröffentlicht.

Rezensionen

„Harmonie und Schönheit.“ Jazzthing

„Zweifellos der größte lebende Geigenmeister des Jazz. Sein Potenzial kennt keine Grenzen.“ FAZ

„Kein anderer spielt so knackig und bissig, aber auch lyrisch und immer gut phrasiert Jazz auf der Geige wie Adam Bałdych.“ NDR Kultur

Pressetexte

„Zweifellos der größte lebende Geigenmeister im Jazz. Sein Potenzial kennt keine Grenzen.“, schrieb die FAZ nach dem gefeierten Auftritt des polnischen Geigers Adam Bałdych auf dem Jazzfest Berlin 2011. Auf „Imaginary Room“, seinem ersten Album für das Label ACT, hören wir einen Jazzgeiger, wie man ihn noch nie erlebt hat: Kein Jammern und Schluchzen, vielmehr erinnern Bałdychs technisch atemberaubende Linien an die eines Blechblasinstruments, und die mehrstimmigen Passagen an die Akkorde eines Pianisten, immer unterlegt von einem etwas rauen, bluesigen Unterton. Auf der JazzBaltica 2012 und dem Montreux Jazz Festival sorgte er für Furore und ließ keinen Zweifel daran, dass Europa einen neuen Jazzstar hat. Bałdych verbindet Aspekte verschiedener Musikstile und Epochen und wird diesem hohen Anspruch gerecht.

o-tone music
Intl. booking - label - artist management - label management - publishing - distribution - B2B

fon: +49 (0) 641 - 9 48 89 30

Generelle Anfragen: info(at)o-tonemusic.de
Anfragen für das Label: label(at)o-tonemusic.de
Anfragen für das Booking: booking(at)o-tonemusic.de
Anfragen für Verlag und B2B: verlag(at)o-tonemusic.de

Adresse
Marktlaubenstr. 1, 35390 Gießen

Bürozeiten
Montag - Freitag 9:00 - 17:00 Uhr


Newsletter abonnieren