Suchen
Generic filters
Suchen
Generic filters

Café Drechsler

jazz
  • Ulrich Drechsler
    Tenorsaxophon
  • Alex Deutsch
    Schlagzeug
  • Oliver Steger
    Bass
Booking-territory: Europe without Austria

Das neue Album „let it touch you“ ist kürzlich bei o-tone music / Edel Kultur erschienen.

Seit der Gründung von Café Drechsler im Jahr 2000 entwickelte sich die Band innerhalb von kürzester Zeit erst zum Geheimtipp und dann zum absoluten Garanten für hochklassige akustische Club Musik in der Wiener Szene. Durch ihre Alben „Café Drechsler“ (Universal Music/2002) und „Radio Snacks“ (MouthToMouth/2004) sorgten Café Drechsler schon bald darauf auch international für Aufsehen. Die Alben wurden in über zwanzig Ländern veröffentlicht und erreichten unter anderem in Deutschland, Griechenland, Australien und Indonesien Positionen in den Top 10 der Radio- und Club Charts. Im Jahr 2005 erhielt die Band den Amadeus Austrian Music Award für das beste Album in der Kategorie Jazz/Blues/World Music.

Anlässlich ihres 20-jährigen Bandjubiläums ist die Band aktuell auf Wiener Kaffeehaustour in 20 ausgewählten Kaffeehäusern.

Biographie

Ulrich Drechsler
Der Holzbläser Ulrich Drechsler ist ständig auf der Suche nach neuen Ideen, verschiedenste Musik- & Kunstrichtungen miteinander zu verbinden. Dabei stellt er in seinen zunehmend audio-visuell und elektroakustisch angelegten Konzeptionen v.a. den Klang als essenziellste musikalische Komponente in den Mittelpunkt. Darüber hinaus ist Ulrich als Veranstalter und Kurator tätig.“

Alex Deutsch
Alex Deutsch ist nicht nur einer der international erfolgreichsten österreichischen Schlagzeuger mit einer eindrucksvollen Biographie und Diskographie. Darüber hinaus ist er Lehrer, Vorbild und Mentor für mittlerweile eine ganze Generation von jungen SchlagzeugerInnen. Alex unterrichtete an den Universitäten Graz, Wien, Donau Universität Krems und am Berklee College of Music in Boston. Besondere Credits: als Produzent mit Anna F. zwei goldene Schallplatten, Hans Koller Preis als Musiker des Jahres 2006, außerdem Erfolge als Initiator der Veranstaltungsreihen „Berlin meets Wien“, „Gelee Royal“, „Club Sandwich“, „Live im Waschsalon“. Aktuell betreibt er das ökosoziale Bildungsprojekt „Räume für Träume“.

Oliver Steger
Oliver Steger beginnt sich bereits in den 90ern intensiv mit neuen Ausdrucksformen und Spieltechniken auf dem Kontrabass im Bereich der Club Music zu beschäftigen. Daraus entstand die Fähigkeit seinen eigenen Stil und unverwechselbaren Klang zu entwickeln. Oliver ist außerdem Autor von Kinderbüchern und Belletristik für die er komponiert, arrangiert und die jeweiligen Programme mit seinen eigenen Bands live umsetzt.

Rezensionen

Zum aktuellen Album „Let it touch you“:

„Unglaublich abwechslungsreich, voller funkelnder musikalischer Facetten, mit vielen internationalen Gästen und beim besten Willen nicht in eine Schublade zu schieben, ist das neue Album von Café Drechsler.“hr2

„äußerst umtriebige Künstler, die sich mit den ihnen eigenen Stilmitteln der Improvisation leichtfüßig und schwerelos durch die insgesamt 14 Tracks der CD bewegen“ – RDL Radio

„(Die Gäste) geben dem magischen Café-Dreschler-Klang aus flüsterndem Saxophon und zischelnden Drums immer wieder einen neuen Dreh.“ Jazzthing

„Erneut spielt Drechsler hypnotische Melodielinien über entspannt pulsierende Beats, gerne mit Soul- und Funk-Anleihen, mitunter aber auch mal die Fühler in Richtung Chanson oder orientalische Musik ausstreckend.“JAZZTHETIK

„Eigentlich ist Café Drechsler ein klassisches Jazzformat. Aber schon beim ersten Ton glaubt man, dass die zur Jahrtausendwende gegründete Band in Wien die Clubs rockte mit Drum ’n‘ Bass und Techno-Beats ohne Technik.“ – Westfälischer Anzeiger

„mit lasziven Bassfiguren und unfassbar facettenreichem drumming, zart schmelzenden SaxophonTönen und mal hingehauchten vocals (…), mal tiefenentspannten soulful-rap-lines als gesanglichem Sahnehäubchen enthält diese CD 14 wirklich schicke Stücke.“Westzeit

„Ein Klassemix aus Jazz, Deep House, Soul-Hop und Trance. (…)  Dazu macht man am besten das Licht aus und nimmt ein Glas Whisky in die Hand…“Freie Presse

„ein erstaunlich zeitgemäßes, frisch klingendes Potpourri“ – Lausitzer Rundschau

„sehr spannungsgeladen und stellenweise hochelegant“ – Märkische Oderzeitung

„charmant nostalgisch“Falter (Österreich)

„Ein wunderschön cooles Album für die Stunden vor und nach Mitternacht.“ – Kulturtipp (Österreich)

„zwischen Hip-Hop, Jazzfunk und Chillout -Sound“ / „funky Aufforderung zum Tanz“ – Wiener Zeitung (Österreich)

o-tone music
Intl. booking - label - artist management - label management - publishing - distribution - B2B

fon: +49 (0) 641 - 9 48 89 30

Generelle Anfragen: info(at)o-tonemusic.de
Anfragen für das Label: label(at)o-tonemusic.de
Anfragen für das Booking: booking(at)o-tonemusic.de
Anfragen für Verlag und B2B: verlag(at)o-tonemusic.de

Adresse
Marktlaubenstr. 1, 35390 Gießen

Bürozeiten
Montag - Freitag 9:00 - 17:00 Uhr


Newsletter abonnieren