Suchen
Generic filters
Suchen
Generic filters

JOG – Joo Kraus, Omar Sosa & Gustavo Ovalles

Jazz, World
  • Joo Kraus
  • Omar Sosa
  • Gustavo Ovalles
Booking: Deutschland, Österreich, Schweiz

In dem neu gegründeten Trio mit dem Perkussionisten Gustavo Ovalles aus Venezuela und dem deutschen Trompeter Joo Kraus verbindet Omar Sosa den gewachsenen musikalischen Fundus früherer musikalischer Begegnungen mit den elektronischen Experimenten, die auf eine einzigartige Klangreise entführen. In den gemeinsamen Kompositionen, aber auch mit seinem einzigartigen Ton zeigt Joo Kraus dabei in beeindruckender Weise, dass er mittlerweile zu einem der spannendsten Trompeter Europas herangereift ist und längst die Rolle des Sideman hinter sich gelassen hat. Gustavo Ovalles steht im Trio für ein perkussives Feuerwerk, in dem dynamische rhythmische Synergien und einfühlsame Momente von außergewöhnlicher Chemie und Spannung abwechseln.

Rezensionen

„Zwischen Arthouse-Kino und Weather-Report-Magie„ NDR Info, CD der Woche

„Einprägsame Melodien, weit gespannte Bögen und die rhythmische Pracht erzeugen ständig neue Spannung!“ Stereoplay

„Der kubanische Pianist Omar Sosa, der deutsche Trompeter Joo Kraus und der venezolanische Perkussionist Gustavo Ovalles bescherten der ausverkauften Neumünsteraner Werkhalle vollendete Improvisationskunst. Das Publikum begleitete die virtuosen, inspirierten Klangreisen des Jazz-Trios mit manchmal fast ungläubigem Staunen. Knapp zweieinhalb Stunden dauerte der faszinierende Trip, sicher eines der glänzendsten Konzerte in der Geschichte des Kunstflecken-Festivals.“ Kieler Nachrichten

Pressetexte

Der in Barcelona lebende Pianist Omar Sosa traut sich was: die Tatsache, dass er immer wieder mit unerwarteten Wendungen seinem Werk Würze verleiht, zieht sich wie ein roter Faden durch die lange Reihe seiner Veröffentlichungen. Mehrere Grammy – Nominierungen und zuletzt ein ECHO JAZZ 2011 für die „Beste Bigband Einspielung des Jahres“  (SKP 9092 „Ceremony“) stehen für das hohe Kritikerlob, das er seit jeher einheimst. Dabei ist der Pianist stets auf der Suche nach neuen Formaten für seinen Klangkosmos. Gerade haben wir die Geburtsstunde eines neuen Trios erlebt, in dem er versucht, seine lateinamerikanischen/afrikanischen Wurzeln mit elektronischen Elementen in die Jetztzeit zu katapultieren.

In dem neu gegründeten Trio mit dem Perkussionisten Gustavo Ovalles aus Venezuela und dem deutschem Trompeter Joo Kraus verbindet Sosa den gewachsenen musikalischen Fundus früherer musikalischer Begegnungen mit dem elektronischen Experimenten, die auf eine einzigartige Klangreise entführen. Dabei ist der ebenfalls ECHO JAZZ prämierte Ulmer Trompeter Joo Kraus, der zuletzt mit Omar Sosa bei dessen Miles Davis / Kind Of Blue – Hommage Eggun zusammentraf, sowohl Motor für die elektronischen Soundtüfteleien des Trios wie auch poetischer Gegenpart zum vielseitigen Pianospiel des Kubaners. In den gemeinsamen Kompositionen, aber auch mit seinem einzigartigen Ton zeigt Joo Kraus dabei in beeindruckender Weise, dass  er mittlerweile zu einem der spannendsten Trompeter Europas herangereift ist und längst die Rolle des Sideman hinter sich gelassen hat. Gustavo Ovalles, seinerseits, mit dem Omar Sosa bereits seit 2000 vielbeachtete Duo – Konzerte gab (dokumentiert u.a. auf Ayaguna aus dem Jahr 2003) steht im Trio für ein perkussives Feuerwerk, in dem dynamische rhythmische Synergien und einfühlsame Momente von außergewöhnlicher Chemie und Spannung abwechseln.

Bereits 2003 wählte Omar Sosa den Sendesaal in Bremen, um zum allerersten Mal überhaupt in einem Solo – Konzert mit Samples und Loops zu experimentieren. Das daraus entstandene Album Aleatoric EFX (SKP 9086) gilt noch heute als Geburtsstunde eines Bühnensounds von Omar Sosa, der  bis zum heutigen Tag hörbar ist. Mit dem JOG Trio von Joo Kraus, Omar Sosa und Gustavo Ovalles  und dem Konzert im Schlachthof Bremen am 14.9.14, dem zweiten Konzert dieses Trios überhaupt, konnte das Publikum abermals als Ohrenzeuge unmittelbar am Entstehungsprozess neuer Entwicklungen teilnehmen. Wohin die Reise geht, wissen nur die drei Protagonisten.

o-tone music
Intl. booking - label - artist management - label management - publishing - distribution - B2B

fon: +49 (0) 641 - 9 48 89 30

Generelle Anfragen: info(at)o-tonemusic.de
Anfragen für das Label: label(at)o-tonemusic.de
Anfragen für das Booking: booking(at)o-tonemusic.de
Anfragen für Verlag und B2B: verlag(at)o-tonemusic.de

Adresse
Marktlaubenstr. 1, 35390 Gießen

Bürozeiten
Montag - Freitag 9:00 - 17:00 Uhr


Newsletter abonnieren